17.4.07

Mmmm... Biiiiiier...



Vor ein paar Wochen habe ich mich nach Feierabend mit einer Kollegin bzw. ehemaligen Mit- arbeiterin getroffen, der reizenden S.K., um des Abends die Bier- kippenden, strickenden Biblio- thekarinnen ohne Strickzeug zu sein, die trotzdem Stricken (und Bücher zu dem Thema -- die S.K. empfehlt übrigens "Mason- Dixon Knitting;" ich "Sensational Knitted Socks") besprechen, sowohl als auch die Arbeit, die Bibliothek- wissen- schaft, und Bier; und es fiel mir erst heute ein, daß wir das wahr- scheinleich lieber auf Deutsch machen sollten, denn obwohl Chikago eine Großstadt ist, wird es hier nach einem Liter Bier das kleinste bißchen eng, und so wären meine und S.K.s billigen Meinungen des Tages mindestens auf deutschverstehenden Ohren beschränkt, wovon es hier in Chikago wohl einige gibt; doch die Wahrscheinlichkeit, daß solchen unser Geschwätz etwas bedeuten würde ist viel geringer, und die mögliche Anzahl der Zuhörer viel geringer, als wenn wir einander wie üblich das ganze Quatsch auf Englisch gegenseitig vor uns hinplaudern; aber es ist schwierig (oder nur komisch?) ins deutsche einfach so einzuspringen, auch nach drei Gläser Blue Moon (meinerseits; hätte lieber Sam Adams bestellen sollen -- und ja, das ist eine kleine Ecke Orangenscheibe an der Glaskante), weil wir uns trotz längerer Bekanntschaft noch kein einziges Mal auf Deutsch unterhalten haben.

Kommentare:

robin hat gesagt…

I used Babelfish to translate and it was pretty funny. Still, I got the gist - love Blue Moon too!

"Dorn ohne Röschen" hat gesagt…

Mmm... Blue Moon...

I'm going to try translating this on Babelfish. I should have thought of that! I wonder if it could be used to help me formulate certain entries to be *translatable* with Babelfish.

Hm. Have to think about that one.